Chris Haughton, Oh nein, Paul!

Herzlichen Glückwunsch, Paul, zur äußerst verdienten Aufnahme in den Leipziger Lesekompass!
Schön brav will Paul sein, wenn sein Herrchen das Haus verlässt. Doch kaum ist Paul alleine, geraten seine guten Vorsätze ins Wanken…

Aber wie soll Paul auch all den Versuchungen widerstehen? Natürlich darf er nicht an den Kuchen gehen, aber der riecht doch so lecker! Und er weiß auch, dass er die Katze in Ruhe lassen soll, aber mit ihr zu spielen macht einfach viel Spaß… Als sein Herrchen zurück kommt, findet er ein ziemliches Chaos vor. Und Paul hat ein richtig schlechtes Gewissen, er hatte sich doch wirklich bemüht, brav sein, vielleicht kann die Quitscheente sein Herrchen wieder milde stimmen? So richtig böse ist sein Herrchen auch nicht lange – erst mal raus gehen und einen Spaziergang machen. Tolle Idee findet Paul! Und diesmal widersteht er tatsächlich allen Verlockungen, selbst der Katze. Wie löblich! Doch am Ende…

Die Texte sind kurz, die Bilder grafisch und sehr reduziert und (nicht nur) Kinder werden großen Spaß an und mit Paul haben. Zum einen, weil Kinder wiederkehrende Elemente lieben, zum anderen, weil sie sich prima mit Paul identifizieren können… :-) Ach, ich liebe Paul! Und ich hoffe, dass es vielen anderen ganz genau so gehen wird.


 

 

Chris Haughton
Oh nein, Paul!
Sauerländer Verlag
€ 14,99
ab 3

Ab sofort bei uns erhältlich oder in unserem Onlineshop bestellbar.

 

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Oh No, GEORGE!: The making of… | Chris Haughton

Schreibe einen Kommentar