Wir machen es euch leicht!

Mit Abstand, Masken, offener Türe und Desinfektionsmittel machen wir den Besuch in unserem Laden für euch so sicher wie möglich. Wer aber lieber ein paar Kontakte meiden möchte, kann sich gerne unseren Wunschzettel runterladen, bequem am Rechner ausfüllen und an info@schmitzjunior.de senden. Um den Rest kümmern wir uns. Wir packen nach Wunsch ein, liefern, versenden oder legen alles abholbereit für den schnellen Sprung in den Laden zurück. Ihr könnt auch anrufen oder uns eine WhatsApp senden (für beides: 0201-8496164), eine Nachricht über Mail, Facebook oder Instagram senden. Auf allen Kanälen sind wir für euch da und erfüllen eure Wünsche!

Hier geht’s zum Wunschzettel:

buchwunschzettel_junior_formular2

Verschoben! Signierstunde mit Torben Kuhlmann

Leider, leider müssen wir uns in die Riege der Absager und Verschieber einreihen und euch mitteilen, dass die Signierstunde mit Torben Kuhlmann am 21. November aufgrund der aktuellen Lage nicht stattfinden kann. Wir hoffen sehr, dass es im nächsten Jahr eine neue Gelegenheit geben wird, den Hamburger Illustrator bei uns zu treffen. Kleines Trostpflaster für alle, die sich so wie wir auf den 21. November gefreut haben: schickt uns eure Signierwünsche, wir leiten sie an Torben Kuhlmann weiter und er signiert Exlibris für euch, die ihr dann wiederum in die Bücher kleben könnt.

Wieder da!

Ab sofort sind wir wieder ganz persönlich im Laden für euch da. Natürlich gelten gewisse Regeln, aber die kann man prima einhalten. Weiterhin können alle, die lieber daheim bleiben möchten, unseren Shop und Lieferservice nutzen.

Wut. Eine Anthologie

Wut ist allgegenwärtig spürbar. Sei es in Facebook-Kommentaren oder anderswo in den sozialen Medien, sei es bei Wahlansprachen, im Fußballstadion, in der Schule. Autoren zu bitten, zum Thema »Wut« Beiträge zu schreiben, ist ein engagiertes und mutiges Unterfangen. In diesem Fall ist es auch äußerst lesenswert. Weiterlesen

Hannes Wirlinger / Ulrike Möltgen (Ill.), Der Vogelschorsch

Eine Freundschaftsgeschichte der ganz besonderen Art erzählt »Der Vogelschorsch«, die die Leser in ein kleines Dorf nahe Linz entführt. Überschaubar und idyllisch ist es dort, wo Lena mit ihren Freunden Lederer Lukas und Mühltaler Max draußen herumstromert. Bis Georg, der Sohn der neuen Nachbar, auftaucht und mit seiner Art sich zu kleiden und seinem ganzen Sein, den Spott der beiden Jungen auf sich zieht. Weiterlesen